Umsetzung der
IATA Resolution 753

Die Resolution 753 der International Air Transport Association (IATA) tritt im Juni 2018 in Kraft. Um der IATA Resolution 753 nachzukommen, müssen Flughäfen den Erhalt und die Ausgabe von Gepäckstücken bei drei bestimmten Ereignissen überwachen: bei der Beladung des Flugzeugs, der Einbringung des Ankunftsgepäcks und der Einbringung des Transfergepäcks.

In BEUMER Group Gepäckabfertigungssystemen geben übergeordnete Steuerungen, Scanner und das Gepäckabgleichsystem (BRS) Auskunft darüber, woher ein Gepäckstück kommt, in welcher Sicherheitsstufe es gescannt wurde und wann es für die Beladung ausgegeben wurde. Die Daten werden in einem Informationssystem gespeichert, über das der Flughafen oder die Fluglinie auf die notwendigen Informationen zugreifen kann, um sie an den Passagier weiterzugeben. Die Vorteile der IATA Resolution 753, einschließlich Gepäckabfertigungsmodellen, die bei der Umsetzung helfen können, sind in einem Whitepaper der BEUMER Group beschrieben, das rechts auf der Seite heruntergeladen werden kann.

Facebookicon
Twitterticon
LinkedInicon
Youtubeicon