Home > Hafentechnik

Ausgereifte Hafentechnik zur schnellen Schiffsbeladung

Schiffe gehören in vielen Lieferketten zu einem unverzichtbaren Transportmittel. Jede Stunde, die ein Frachter zu lang im Hafen steht, macht die Produktion teurer. Die schnelle Schiffsbeladung stellt daher einen wichtigen Produktivitätsfaktor dar. Gut, wenn der Hersteller der Hafentechnik in der Lage ist, seine Anlage an die örtlichen Platzverhältnisse und die Größe der Schiffe anzupassen - und dabei die Eigenschaften des Transportguts berücksichtigt. Von der gesamten Fördertechnik bis zur Schiffsbeladung sorgen wir für einen reibungslosen Umschlag von Schüttgütern. Steigern Sie kontinuierlich die Effizienz an Ihrem Hafenterminal.

Hafentechnik für grobe und staubförmige Schüttgüter

Die Eigenschaften des zu verladenden Schüttguts entscheiden über die Bauweise der Hafentechnik. Grobe Schüttgüter wie stückige Erze oder Klinker für die Zementherstellung gelangen mithilfe von Förderbändern und einem vertikalen Teleskoprohr in den Bauch des Frachtschiffs. Bei staubförmigen Schüttgütern werden die Förderanlagen abgekapselt, also komplett umschlossen. Filteranlagen ergänzen die Anlagen, damit der Austausch des Rohstoffs mit der Umwelt effizient verhindert wird. Als flexible Lösung kann bei sehr feinkörnigen Produkten im Ausleger auch ein Schneckenförderer oder pneumatischer Förderer zum Einsatz kommen.

  • Ship Loader

    Beladeanlage für Schiffe

    Für die Schiffsbeladung werden zwei unterschiedliche Systeme angeboten: Eine Beladeanlage für grobe sowie eine für staubförmiger Schüttgüter.
    Details

Verladetechnik für Binnen- und Frachtschiffe

Auch die Größe der Schiffe, die beladen werden, ist beim Entwickeln der richtigen Anlage ein wichtiges Kriterium. Binnenschiffe sind relativ kurz. Daher verrichten stationäre Schiffsbelader hier einen guten Job. Aber auch die Ozeanriesen „Valemax“ gilt es zu Beladen. Mit einer Länge von 362 Metern, das entspricht knapp der Höhe des Berliner Fernsehturms, erfordert die Technik an der Hafenkante eine sinnvolle Bauweise. Mobile Schiffsbelader bewegen sich entlang des Schiffs und befüllen so größere Laderäume problemlos. Lesen Sie im nächsten Abschnitt über alle Arten von Schiffsbeladern, die wir anbieten.

Unsere Schiffsbelader im Überblick

Zuletzt ist die Beschaffenheit des Terminals entscheidend für die verwendete Hafentechnik. Als Resultat der qualifizierten Planung – auch in Abstimmung mit dem Hafenunternehmer – entsteht eine Anlage, die einen wirtschaftlichen Hafenumschlag möglich macht. Gehen wir nun auf die einzelnen Schiffsbelader ein. Am häufigsten wird der stationäre Schiffsbelader eingesetzt. Diese Krantechnik erreicht bei der Beladung mit seinem hydraulisch teleskopierbaren Ausleger einen hohen Radius. Einen Vorteil bieten hier schienengebundene Schiffsbelader. Sie bewegen sich linienförmig entlang des gesamten Schiffs. Die Stromversorgung für den Hauptantrieb erfolgt dabei über Kabeltrommeln (Windentechnik). Mit einer Leistung von bis zu 3.000 Tonnen pro Stunde beladen sie Binnen- und Hochseeschiffe. Ausleger werden für die gleichmäßige Verteilung im Frachtraum durch Kranwinden heb- und drehbar oder heb- und senkbar ausgeführt. Als dritte Baureihe komplettiert der Quadrant Schiffsbelader unser Portfolio. Die brückenförmige Anlage ist auf kreisförmigen Schienen gelagert. Die Kombination aus Brückendrehung und teleskopierbarer Auslegerlänge ermöglicht dem Bediener den Zugang zu allen Bereichen des Schiffsladeraums. Um Platz im Hafen zu sparen, können alle Schiffsbelader auch flexibel von Becherwerken mit dem Material versorgt werden.

Die BEUMER Group installierte in Malaysia Hafentechnik für die Schiffsbeladung von Harnstoff, auch Urea genannt. In einer der größten Produktionsanlagen für Urea nehmen Gurtförderbänder das Schüttgut im Längslager auf und beladen Schiffe mit bis zu 1.000 Tonnen des Produktes pro Stunde. Für eine schnelle Beladung verfährt der Schiffsbelader schienengebunden. Er ist weiterhin mit schwenkbarer Teleskobschurre und einem Schleudergurtförderer ausgeführt. Lesen Sie hier mehr über unsere Lösung.

Haben Sie Fragen?

Haben Sie Fragen?

Ihr Ansprechpartner

Andrea Prevedello

Head of Sales CL Systems

Rufen Sie uns an!

Telefon