Home > Kurier, Express & Paket (KEP) > Referenzen > Österreichische Post AG

Auf Spitzenzeiten vorbereitet

In Wernberg in Kärnten hat die Österreichische Post AG ihr neues Verteilzentrum errichtet. Täglich werden hier bis zu 30.000 Pakete ausgeliefert. Herzstück ist die Sortieranlage: Sie kann nicht nur diese Sortieranforderung sicher bewältigen, sondern auch auf Spitzenzeiten souverän reagieren. Wir installierten mit dem BG Sorter unsere neueste Systementwicklung. Diese ist leistungsstark, energieeffizient und schafft mit ihrer leisen Betriebsweise eine angenehme Arbeitsatmosphäre in der Halle. Begeistert sind die Verantwortlichen des Verteilzentrums zudem von der reibungslosen Projektabwicklung.

Neue Sortiertechnik bei der Österreichischen Post AG

Viel Technik auf wenig Platz

Der Standort liegt sehr verkehrsgünstig an der Autobahn, zwischen den Ballungszentren Villach und Klagenfurt. Im Schnitt werden hier täglich etwa 30.000 Pakete bearbeitet, in Spitzenzeiten wie zum Beispiel vor Weihnachten bis zu 50.000. Das sind bis zu 6.000 Pakete in der Stunde. Die unterschiedlichen Paketsendungen werden schonend, schnell und zielsicher verteilt. Damit sind hohe Anforderungen an die Verteilanlage gestellt. Die erforderliche Technik lieferten wir. Herzstück ist der neue Hochleistungssorter BG Sorter, ausgeführt als Kippschalensorter.

In Wernberg handelt es sich um einen relativ kleinen Standort der Österreichischen Post. Wir mussten in der bereits bestehenden Halle das komplette Equipment auf wenig Platz verbauen.

Mit der Ausführung als Kippschalensorter lassen sich Waren mit einem Gewicht bis zu 60 Kilogramm fördern. Im Gegensatz zur Infrarotkommunikation, bei der Daten nur dann verschickt werden, wenn ein Infrarotsensorpunkt passiert wird, ermöglicht die drahtlose Kommunikation eine Datenübertragung in Echtzeit. Damit kann die Kommunikationszeit auf Millisekunden begrenzt werden.

Es besteht die Möglichkeit, verschiedene Betriebsmodi einfach zu realisieren. Dadurch kann besser auf sensitive Produkte reagiert werden. Die Ausschleusung erfolgt mit unterschiedlichen Geschwindigkeiten sehr präzise. Der Betreiber ist zudem flexibler bei der Handhabung der unterschiedlich großen Pakete. Mit dieser Anlage kann exakt und kostengünstig ein großer Produktmix sortiert werden.

Energieeffizient angetrieben

Unsere neue Anlage ist mit energieeffizienten Antrieben ausgerüstet. Der auf Servoantrieben basierende OptiDrive® reduziert den Leistungsbedarf und die CO2-Emissionen. Bei dieser hocheffizienten, kraftschlüssigen Lösung stellt sich die Anpresskraft des Antriebsrads automatisch in Abhängigkeit von der geforderten Antriebskraft ein – auch beim Bremsen. Das steigert den Wirkungsgrad auf bis zu 90 Prozent und erhöht die Lebensdauer der Antriebsräder. Verbaut sind im BG Sorter zudem größere Laufrollen als bei vergleichbaren Anlagen. Diese mindern die Umdrehungsfrequenz um bis zu 25 Prozent. Das wirkt sich positiv auf den Verschleiß und die Lautstärke aus.

Reibungslose Projektabwicklung und zuverlässiger Service

Auch nach erfolgreichem Abschluss des Projekts ist die Zusammenarbeit noch lange nicht beendet. Die Österreichische Post hat mit unserem Customer Support unter anderem einen Hotline-Vertrag geschlossen. Dies ermöglicht dem Kunden, bei Bedarf jederzeit mit unseren Service-Ingenieuren Kontakt aufzunehmen. Sollte es dennoch zu Stillständen kommen, kann sich der Systemanbieter auch über eine VPN-Verbindung direkt auf die Anlage schalten, die Situation prüfen und das Problem direkt lösen oder auch gemeinsam mit dem Kunden eine Lösung erarbeiten.

Haben Sie Fragen?

Haben Sie Fragen?

Ihr Ansprechpartner

Thomas Wiesmann

Director Sales Logistic Systems

Rufen Sie uns an!

Telefon