BEUMER paletpac®
Zuverlässiges Palettieren sensibler und robuster Güter

BEUMER paletpac®-Hochpalettierer erfüllen die Anforderungen unterschiedlichster Industrien. Bei der schonenden Palettierung hochsensibler abgesackter Produkte spielt der BEUMER paletpac® im unteren Leistungsbereich seine Vorteile aus. Sind robustere abgesackte Produkte in besonders hohen Stückzahlen schonend, sicher und wirtschaftlich zu palettieren, dann kommen die BEUMER paletpac® Hochleistungspalettierer zum Zug.

Hochpalettierer für sensible Sackgüter

BEUMER paletpac®-Systeme zeichnen sich durch ihre hervorragende Stapelqualität und Zuverlässigkeit aus. Sie verfügen über ein Multiprogramm für alle üblichen Packmuster und können individuell an die unterschiedlichen Anforderungen der Chemie-, Lebensmittel- und Baustoffindustrie angepasst werden. Dabei sind die BEUMER Palettiersysteme hervorragend für sensible Sackgüter wie Putze, Estriche, Futtermittel, Granulate und pulverförmige oder mikronisierte Chemieprodukte geeignet.

Die Modelle im unteren Leistungsbereich erreichen einen Durchsatz von 600 bis 2.500 Säcken pro Stunde. Ihre spezielle Bauweise mit belüftetem Ablagetisch oder Spezialbeschichtungen reduziert die Reibung. Modernste Antriebstechnik minimiert Geräusche und Verschleiß. Motoren, die durch Frequenzregelung und Servotechnik Energie sparen, produktspezifische Drehvorrichtungen und eine optimale Elektrosteuerung sorgen dafür, dass die Palettierung wirtschaftlich, sicher und präzise abläuft.

Hochpalettierer für robuste Sackgüter

Ob Düngemittel oder Zement – im Hochleistungsbereich können Palettierer der BEUMER paletpac®-Serie in bestimmten Sackverbänden bis zu 5.500 Säcke pro Stunde palettieren. Und das bei hoher Stapelqualität und schonendem Sackhandling. Damit können beeindruckende Tagesleistungen erbracht und Aufträge schneller abgewickelt werden.

Um die Säcke packmustergerecht zu drehen, werden optimierte Drehvorrichtungen eingesetzt, z.B. eine Doppelbanddrehvorrichtung für sensible Güter und eine Stabdrehvorrichtung für robuste Güter. Auch die Hochleistungsmodelle zeichnen sich durch modernste Antriebstechnik, variabel einstellbare Parameter und hohe Benutzerfreundlichkeit aus.

Highlights der BEUMER paletpac®-Serie

  • Schonendes Sackhandling
  • Präzise Stapelbildung
  • Programme für alle üblichen Packmuster
  • Intuitive Parametereinstellung für variable Sack- und Palettengrößen
  • Einfache Handhabung
  • Geräusch- und verschleißarme Antriebstechniken
  • Kompakte, containeroptimierte Bauweise
  • Leichtere Wartung durch verbesserte Zugänglichkeit
  • Leistungsspektrum für sensible Güter: 600 bis 2.500 Säcke pro Stunde
  • Leistungsspektrum für robuste Güter: 1.800 bis 5.500 Säcke pro Stunde

BEUMER paletpac® – Die richtige Vorrichtung für eine optimale Ausrichtung

Klammerdrehvorrichtung

Die Klammerdrehvorrichtung richtet Sackgüter mithilfe einer speziellen Klammer aus. Dieses schonende Verfahren steht für alle BEUMER paletpac®-Systeme bis zu einer Leistungsklasse von 2.500 Sack pro Stunde zur Verfügung.

  • Leistungssteigerung durch schnelles, packmustergerechtes Drehen
  • Bewährtes Verfahren der Lagenvorbereitung

Doppelbanddrehvorrichtung

Die Doppelbanddrehvorrichtung im BEUMER paletpac®- System dreht Packstücke besonders schonend. Unterschiedliche Geschwindigkeiten zweier separat angetriebener Förderbänder machen die schonende Handhabung von Gütern möglich – besonders geeignet für die Baustoff-, Zement-, Chemie- oder Lebensmittelindustrie.

  • Extrem sanfte Handhabung der Säcke bei bis zu 2.500 Säcken pro Stunde
  • Exakte Ergebnisse durch präzise Lagenvorbereitung
  • Äußerst geringer Energiebedarf und Verschleiß
  • Senkung der Betriebskosten durch wegfallende Umrüstzeiten
  • Optimale Zugänglichkeit für Wartungsarbeiten

Stabdrehvorrichtung

Bei der Stabdrehvorrichtung bringt ein schwenkbarer Stab die seitlich geführten Säcke in die gewünschte Position. Während sie im BEUMER paletpac® unabhängig von der Leistungsklasse zum Einsatz kommen kann, spielt sie ihre Stärke vor allem bei robusten Produkten und großen Massenströmen aus.

  • Ideal für weniger empfindliche Sackgüter und hohen Durchsatz
  • Unkomplizierte Lösung, um Säcke zur Lagenbildung um 90 Grad zu drehen
  • Geringer Energiebedarf durch Verzicht auf Pneumatik oder Hydraulik
  • Annähernd wartungsfrei, gute Zugänglichkeit
  • Hohe Zuverlässigkeit durch moderne, effiziente Getriebemotoren
Facebookicon
Twitterticon
LinkedInicon
Youtubeicon