Home > Press > Großauftrag aus Mexiko
Presse

Großauftrag aus Mexiko

  • Zement

BEUMER Group liefert 14 Hochleistungspalettierer an Zementhersteller Cruz Azul:

Der mexikanische Zementhersteller Cruz Azul muss aufgrund gesetzlicher Vorgaben künftig seine Produktion von 50- auf 25-Kilogramm-Säcke umstellen. Damit gilt es, bei gleichbleibender Kapazität die doppelte Menge an Säcken zu handhaben. Um diese logistische Herausforderung zu meistern, hat Cruz Azul die BEUMER Group mit der Lieferung von 14 Hochleistungspalettierern beauftragt.

Die Cooperativa La Cruz Azul mit Hauptsitz in Mexiko-Stadt zählt zu den führenden Zementherstellern in Mexiko. Das Unternehmen hat im Land vier Werke – das Hauptwerk liegt im Bundesstaat Hidalgo. Neben Zement- betreibt Cruz Azul auch Baustofflinien. Was in Europa und den USA schon teilweise seit Jahrzehnten umgesetzt wurde, kommt nun auch in Mexiko zum Tragen: Die Regierung hat mit Beginn 2023 die Umstellung von 50- auf 25-Kilogramm-Säcke beschlossen. Grund ist der Gesundheitsschutz der Arbeiter, die diese Säcke heben und tragen müssen.

Cruz Azul muss damit künftig bei gleichbleibender Produktionskapazität die doppelte Menge an Zementsäcken absacken, palettieren und verpacken können. Ein Beispiel: Bei einer Gesamttonage von 150 Tonnen in der Stunde sind bei 6.000 Säcken nun mehr als 90 Paletten erforderlich. Alle 40 Sekunden ist eine Palette zu händeln. Um diese logistische Herausforderung in den vier Werken zu meistern, beauftragte der Hersteller die BEUMER Group mit der Lieferung von 14 Hochleistungspalettierern. Eine Anlage erreicht eine Leistung von 5.500 bis 6.000 Säcke in der Stunde.

Cruz Azul und die BEUMER Group arbeiten bereits seit Jahrzehnten vertrauensvoll und erfolgreich zusammen. Der Systemanbieter konnte mit seiner hochentwickelten und nachhaltigen Technologie und einem ausgeklügelten Konzept überzeugen, denn damit wird der Zementhersteller die erforderliche Leistung in seinem Verpackungsterminal erreichen.

Eine besondere Herausforderung bei diesem Projekt stellte COVID-19 dar. Wegen der Pandemie war es für die BEUMER Experten nicht möglich, persönlich beim Kunden vor Ort zu sein. Alle Konzepte wurden online und mit Unterstützung der lokalen Gruppengesellschaft in Mexico-Stadt diskutiert, besprochen und abgestimmt. Trotz der angespannten Liefersituation will die BEUMER Group die ersten fünf Palettierer bereits im dritten Quartal 2022 ausliefern. Die weiteren neun Maschinen folgen bis 2023.