Fragen &
Antworten

1. Wann soll ich mich bewerben?

Die Auswahlverfahren finden zwischen August und September für den Ausbildungsbeginn im Folgejahr statt. Idealerweise bewirbst Du Dich also in den Sommerferien - ein Jahr vor dem Ausbildungsbeginn.


2. Papier oder Online-Bewerbung?

Wir erwarten eine Online-Bewerbung über unsere Karriereseite.


3. Wie funktioniert die Online-Bewerbung?

Das Programm führt Dich Schritt für Schritt durch den Bewerbungsprozess. Wir erfassen hier einige Angaben von Dir, wie Name, E-Mail-Adresse und ähnliches. Am Ende lädst Du Deine Bewerbungsunterlagen als Datei hoch.


4. Welche Unterlagen soll meine Bewerbung enthalten?

Eine Bewerbung sollte aus dem Anschreiben, einem Lebenslauf sowie Deinen Zeugnissen bestehen. Mindestens brauchen wir das Zeugnis des höchsten Schulabschlusses oder die letzten beiden Halbjahreszeugnisse. Du kannst auch gerne Anlagen hinzufügen, die etwas über Deine Person aussagen, z. B. ehrenamtliches Engagement, besondere Kenntnisse, Wettbewerbe etc.


5. Welche Noten sind wichtig?

Gute Noten sind nicht alles, aber sie erhöhen die Wahrscheinlichkeit auf eine Einladung zum Auswahlverfahren. Wir setzen keinen bestimmten Notenschnitt voraus, sondern achten auf die Fächer, die wichtig für Deinen Ausbildungsgang sind.


6. Kann ich während meiner technischen Ausbildung weitere Schulabschlüsse erwerben?

Die Berufsschule ermöglicht Dir den Erwerb der Fachoberschulreife. In allen Ausbildungsberufen besteht auch die Möglichkeit, die Fachhochschulreife nachzuholen.


7. Wie hoch ist die Ausbildungsvergütung (Stand: Mai 2015)?

1. Ausbildungsjahr: 896,60 Euro
2. Ausbildungsjahr: 941,24 Euro
3. Ausbildungsjahr: 1.007,56 Euro
4. Ausbildungsjahr: 1.094,66 Euro


8. Was solltest Du noch wissen?

Die Berufsschule findet an 1 bis 2 Tagen die Woche statt. Jede/r Auszubildende hat Anspruch auf 30 Tage Urlaub im Jahr. Die wöchentliche Ausbildungszeit beträgt 35 Stunden.