Ranking der
WirtschaftsWoche

BEUMER auf Platz 5 im Ranking der WirtschaftsWoche

Der deutsche Mittelstand gilt als das Rückgrat der deutschen Wirtschaft. Ein Ranking, durchgeführt von der Zeitschrift WirtschaftsWoche, zeigt, wie wachstumsstark die 100 besten der Mittelstandsunternehmen sind. Auf einen der vorderen Plätze hat es die BEUMER Group aus Beckum geschafft. In seiner Branche nimmt der Maschinenbauer eine Spitzenposition auf dem Weltmarkt ein. Das ist eine besondere Anerkennung für die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter nicht nur hier am Standort in Beckum.

Ukraine-Krise, Sanktionen gegen Russland, Fachkräftemangel oder chinesische Unternehmen, die mit ihren Innovationen auf die internationalen Märkte drängen - den deutschen Mittelständlern weht ein rauer Wind um die Nase. Um sich dem weltweiten Wettbewerb erfolgreich zu stellen, erfordert es ein ganz besonderes Geschick. In der aktuellen Ausgabe (5/2015) listet die WirtschaftsWoche einhundert Unternehmen auf, die bei einer Spanne von 50 Millionen bis einer Milliarde Euro Umsatz in den vergangenen zehn Jahren die größten Zuwächse verzeichnen konnten. Auf den beachtlichen fünften Platz hat es das Beckumer Maschinenbauunternehmen BEUMER geschafft.

Erwirtschaftete der Intralogistikanbieter im Jahr 2002 noch einen Umsatz von 104 Millionen Euro, waren das zehn Jahre später bereits fast 513 Millionen. Das ist ein enormes Wachstum von 493 Prozent. Dieser Erfolg kommt nicht von ungefähr. BEUMER hat sich mit innovativen Anlagen und Systemen für die Intralogistik in der Förder- und Verladetechnik, Palettier- und Verpackungstechnik sowie mit Sortier- und Verteilanlagen einen sehr guten Namen auf dem Weltmarkt erarbeitet. Diese Lösungen kommen in ganz unterschiedlichen Branchen zum Einsatz - zum Beispiel in der Zement-, Ziegel-, Kalk- und Gipsindustrie, in der Agrar- und Bergbauindustrie, in den Bereichen Chemie, Pharmazie, Energie, Getränke, Nahrungs- und Genussmittel - oder auch an Flughäfen: Gepäckanlagen von BEUMER sind zum Beispiel an den Flughäfen in Frankfurt, Peking, Montreal oder Singapur in Betrieb. Der Beckumer Maschinenbauer nutzte zudem äußerst erfolgreich die Chancen, die ihm die Globalisierung bot, und baute eine Fertigung in China auf, drängte in Schwellenländer vor und übernahm Wettbewerber in Dänemark, Indien und den USA. Dabei blieb das familiengeführte Unternehmen stets dem Standort Deutschland treu.

Für BEUMER ist nicht der kurzfristige Gewinn, sondern der langfristige Erfolg das Ziel. "Das funktioniert allerdings nur mit hervorragend ausgebildeten und motivierten Mitarbeitern", sagt Dr. Christoph Beumer, geschäftsführender Gesellschafter und Vorsitzender der Geschäftsführung der BEUMER Group. Dazu kommt: Bei allen Entwicklungen legt die Unternehmensgruppe viel Wert auf Nachhaltigkeit und bewertet diese systematisch bei jedem Produkt sowie jeder Neuentwicklung. "Unser Anspruch ist es, Produktleistung und Verantwortung für Mensch und Umwelt miteinander zu verknüpfen und damit einen neuen Qualitätsstandard zu setzen", erklärt Dr. Beumer.

Kontakt

Sie haben Fragen?
Wir helfen gerne weiter!

Verwenden Sie einfach unser

Kontaktformular
Oder rufen Sie uns an:
+49 2521 24-0
Facebookicon
Twitterticon
LinkedInicon
Youtubeicon