Sortier- und Verteilanlagen
für den Versandhandel

Logistikdienstleister erwarten optimale Konfiguration bei höchstem Durchsatz.

BEUMER Group – Hochleistungssortieranlagen für die Hermes Warehousing Solutions

Die Hermes Warehousing Solutions GmbH (HWS) ist eine 100%ige Tochtergesellschaft der Otto Group und übernimmt für den Konzern sowie für Kunden außerhalb des Konzerns umfangreiche Warehousing-Dienstleistungen. Je nach Bedarf des Auftraggebers bietet HWS die entsprechenden Logistik-Dienstleistungen an und verantwortet insbesondere die Prozesskette von dem Wareneingang und der Lagerung über die kundenfertige Aufbereitung und Zusammenstellung der Sendung bis zur Auslieferung sowie die Retourenbearbeitung.

Zu Hermes Warehousing Solutions zählen die Logistikzentren in Hamburg und Haldensleben sowie die Läger in Burbach, Löhne und Ohrdruf; das internationale Netzwerk der Otto Group wird je nach Aufgabenstellung mit einbezogen. Das Logistikzentrum in Haldensleben ist auf das Artikelspektrum des Versandhandels ausgerichtet. Es wurde durch einen modularen Gebäudeaufbau von vornherein auf Erweiterung und Wachstum ausgelegt.

Die Sorterlösung im Logistikzentrum Haldensleben

Durch die Erweiterung des Warenverteilzentrums wurde ein weiterer Packereisorter zur Versorgung von neu geschaffenen Packplätzen realisiert. Auf diesem Sorter werden Textilien und Hartwaren mit einem Einzelgewicht bis zu 7 kg kommissioniert. Um die Anforderungen des Logstikdienstleisters HWS erfüllen zu können, muss der neue Packereisorter eine Maschinenleistung von 18.000 Artikeln pro Stunde vorweisen, über 256 Endstellen à vier Fächer verfügen und darf lediglich eine 6.000 m2 große Fläche belegen.

Die Anforderungen

1. Leistungserhöhung zum bestehenden System
2. Bestmögliche Ausnutzung der vorhandenen Fläche
3. Minimierung von Betriebs- und Wartungskosten
4. Ergonomische und funktionelle Packplätze

Ein Multi-Level-Sorter zur optimalen Flächenausnutzung

Um die gewünschten Mengen effizient auf möglichst kleinem Raum sortieren zu können und um die Fläche optimal auszunutzen, hat die BEUMER Group eine Platz sparende Lösung entwickelt; den BEUMER BS 25 Multi-Level Belt Tray Sorter, eine Anlage mit zwei übereinander liegenden, höhenverstellbaren Quergurtelementen, den sogenannten Belt Trays. Dabei werden die obere und die untere Sorterebene gleichzeitig über zehn Zuführstrecken mit je einer doppelstöckigen Einschleuseinheit bedient. Zur Reduzierung der benötigten Fläche wurden jeweils 4 Sortierfächer übereinander angeordnet und eine U-förmige Linienführung des Sorters gewählt.

Durch den Einsatz der berührungslosen Energie- und Datenübertragung zum Betrieb der Belt Trays wurde eine wesentliche Schwachstelle früherer Anlagen behoben. Dadurch wird der Service- und insbesondere der Wartungsaufwand gegenüber konventionellen Lösungen des Wettbewerbs erheblich reduziert.

Zusammenstellung von Sendungen

Die Artikel verschiedener Kundensendungen werden in großen Volumen in Behältern vorkommissioniert und anschließend batchbezogen zwischengepuffert. Über eine Behälterförderanlage gelangen die Behälter zum Packereisorter und werden automatisch in Speicherrutschen vor der Zuführstrecke zum Sorter entleert. Jeder Speicherrutsche ist eine Zuführstrecke mit anschließender Doppeleinschleuseinheit zugeordnet.

An jeder Zuführstrecke befindet sich eine Mitarbeiterin, die die Artikel aus der Speicherrutsche entnimmt und sie einzeln förder- und lesegerecht auf dem ersten Gurt ablegt. Dort wird das Kommissionieretikett des Artikels von einem Scanner gelesen und der Artikel in Abhängigkeit der Ebene seines Sortierfachs über die Vertikalweiche auf die untere oder obere Einschleuseinheit gefördert und weiter auf das Belt-Tray-Element des Sorters eingeschleust.

Die Sortieranlage besteht aus einem BEUMER Belt Tray Sorter, dessen Lastaufnahmemittel in zwei übereinander liegenden Ebenen angeordnet sind. Jeweils zwei übereinander liegende Belt Trays bilden eine Einheit, die sich in der Höhe verfahren läßt, so dass insgesamt vier Sortierfachebenen bedient werden können.

Die einzelnen Belt Trays schleusen die Artikel an den Sortierfächern aus. Die Fächer selbst befinden sich beidseitig des Sorters in vier verschiedenen Ebenen. Jedes Fach ist in der Regel einer Kundensendung zugeordnet. Befinden sich alle Artikel einer Sendung in einem Fach, so wird dieses mittels eines pneumatisch verfahrbaren Hubtisches entleert und der Inhalt wird an den eigentlichen Packplatz übergeben. Das frei gewordene Fach kann anschließend einer neuen Sendung zugeordnet werden. Der Mitarbeiterin an einem Packplatz sind mehrere der 4fach-Sortierfächer zugeordnet. Diese Zuordnung ist variabel und in erster Line abhängig von dem Volumen und der Anzahl der Artikel pro Sendung.

Die Lösungen
  1. Entwicklung eines Multi-Level Belt Tray Sorters aus dem bestehenden BEUMER Sorter- Baukasten
  2. Reduzierung der benötigten Fläche durch Übereinanderlegen von Sortierfächern
  3. Einsatz der bewährten berührungslosen Energieübertragung zur Reduzierung von Service- und Wartungskosten
  4. Ergonomische Bereitstellung der Kundensendungen und Reduzierung der Wegezeiten der Mitarbeiter

Auf einen Blick:

Technische Daten

Artikelspektrum: Textilien und kleinere Hartwaren mit einem max. Einzelgewicht von 7 kg und Maximalabmessungen von 620 mm x 420 mm x 250 mm

Sortertyp: BEUMER BS 25 Multi-Level Belt Tray Sorter

Sorterlänge: 368 m

Geschwindigkeit: 2,0 m/s

Sorterteilung: 800 mm

Endstellen: 256 Stück 4fach-Sortierfächer, mehrere Sonderendstellen

Kapazität: 23.400 Teile/h nominal

Einschleusleistung: 3.000 Teile/h

Steuerung: BSC (BEUMER Sorter Control) mit S7-400 und dezentraler Peripherie

Kontakt

Sie haben Fragen?
Wir helfen gerne weiter!

Verwenden Sie einfach unser

Kontaktformular
Oder rufen Sie uns an:
+49 2521 24-0
Facebookicon
Twitterticon
LinkedInicon
Youtubeicon