Flughafen
Singapur Changi

Die BEUMER Group betreibt das hochspezialisierte Gepäckabfertigungssystem am Flughafen Singapur Changi, einem der fortschrittlichsten Flughäfen weltweit.

Als Hauptluftfahrt-Drehkreuz für Südostasien ist Changi dafür bekannt, einer der fortschrittlichsten und passagierfreundlichsten Flughäfen der Welt zu sein. Das Gepäckabfertigungssystem wurde von der BEUMER Group entwickelt und integriert. Der Dienstleistungsvertrag der BEUMER Group beinhaltet den Betrieb und die Wartung der Gepäckanlage an den Terminals 2 und 3 am Flughafen Singapur Changi. Die BEUMER Group ist ausschließlich dafür verantwortlich, einen optimalen Betrieb, eine optimale Instandhaltung und somit die Langzeitauslegung der Gepäckabfertigungssysteme sicherzustellen.

Die Anlage im Terminal 3 besteht aus zwei S-3000E Tilt-Tray Sortern mit 44 Make-up-Rutschen und einer 10000 m langen CrisBag® Gepäcktransferanlage zwischen den Terminals, die für eine Hochgeschwindigkeitsverbindung der Terminals untereinander sorgt und einen Frühgepäckspeicher mit 100%iger Gepäckverfolgung bietet. Zu dem Auftrag gehören ebenfalls SCADA Prozesssteuerungssysteme und die Installation von Förderern am Check-in, Gurtförderern und Rundläufen für die Gepäckausgabe einschließlich 14 lokal gefertigter Gepäckkarussells.

Die Anlage im Terminal 2 besteht aus zwei Kippschalen-Gepäcksortern, automatischen Einschleuseinheiten und Lesestationen (für 10-stellige IATA Barcode Labels), 16 Einschleuseinheiten, Gurtförderern und einem Frühgepäckspeicher für 2200 Gepäckstücke, einem 100 % automatischen Durchleuchtungssystem HBS für die Integration der übergeordneten Rechner- und Steuerungstechnik in die Steuerung des Gepäckabfertigungssystems.

121 Mitarbeiter der BEUMER Group kümmern sich um den Betrieb und die Instandhaltung der automatischen Gepäckabfertigungssysteme an beiden Terminals. Sie sind rund um die Uhr an sieben Tagen in der Woche am Gepäckleitstand im Einsatz und sorgen auch für die vorbeugende Instandhaltung, damit die Anlage ununterbrochen zur Verfügung steht und optimal funktioniert. Im Fall einer Systemunterbrechung sorgt vollständig redundante Hardware für eine automatische, sofortige und nahtlose Umstellung auf Reservesysteme.